SCHUFA

Kredit ohne Schufa-Anfrage – wirklich der einzige Ausweg bei schlechter Schufa?

Wer einen Kredit haben möchte, der muss bei praktisch allen Banken zwei Dinge erfüllen können. Zum einen muss ein regelmäßiges Einkommen vorhanden sein, bevorzugt aus einer abhängigen Beschäftigung resultierend. Zum anderen vergeben nahezu alle deutschen Banken nur dann Kredite, wenn kein negativer Eintrag in der Schufa besteht. Aus diesem Grund scheitern tatsächlich viele Kreditanfragen daran, dass der Kreditsuchende beispielsweise einen Mahnbescheid als negatives Merkmal in der Schufa aufgeführt hat.

An dieser Stelle wird dann, insbesondere in den Medien, oft nur ein einziger Ausweg genannt: der Kredit ohne Schufa-Anfrage. Doch worum handelt es sich bei diesem Darlehen eigentlich genau und stellt der sogenannte Kredit ohne Schufa tatsächlich die einzige Lösung dar, wenn Banken aufgrund eines negativen Schufa-Eintrages nicht dazu bereit sind, Geld zu verleihen.

Was ist ein Kredit ohne Schufa-Anfrage?

Wie eingangs bereits erwähnt, werden gewöhnliche Ratenkredite, Dispositionskredite oder auch Immobilienkredite von den Banken in Deutschland nur dann vergeben, wenn der Kunde eine ausreichende Bonität hat. Diese wird neben dem Einkommen vor allem davon bestimmt, dass keine negativen Schufa-Merkmale vorhanden sind. Da nicht wenige Verbraucher jedoch einen negativen Eintrag haben, wie zum Beispiel:

  • Mahnbescheid
  • Eidesstattliche Versicherung
  • Vollstreckungsbescheid
  • Haftbefehl
  • Privatinsolvenz

…bieten manche Kreditgeber, nahezu ausschließlich aus dem Ausland, gezielt sogenannte Kredite ohne Schufa an. Diese beinhalten, dass vor der Genehmigung des Darlehens keine Schufa-Anfrage gestellt wird. Zudem wird der vergebene Kredit auch nicht der Schufa gemeldet. Die Schufa spielt also schlichtweg keine Rolle, wenn es darum geht, die Kreditwürdigkeit des Kunden zu beurteilen. Charakteristisch für solche Kredite ohne Schufa-Anfrage ist vor allem, dass diese weniger direkt von den Kreditgebern vergeben werden, sondern stattdessen sind fast immer Kreditvermittler dazwischen geschaltet. Diese wiederum sind sowohl in Deutschland als auch in der Schweiz ansässig, während die eigentlichen Kreditgeber vorwiegend in Liechtenstein anzutreffen sind.

Welche Eigenschaften besitzt der Kredit ohne Schufa Anfrage?

Neben den zuvor genannten Besonderheiten besitzt der Kredit ohne Schufa-Anfrage normalerweise die gleichen Eigenschaften, die Sie vielleicht schon von einem gewöhnlichen Ratenkredit kennen, der von einer deutschen Bank zur Verfügung gestellt wird. Das bedeutet, es wird eine bestimmte Darlehenssumme ausgezahlt, die anschließend im Rahmen der monatlichen Raten neben den Zinsen gezahlt werden zurückgezahlt werden muss. Die Konditionen sind beim Kredit ohne Schufa meistens etwas schlechter als bei gewöhnlichen Ratenkrediten, was wiederum darauf zurückzuführen ist, dass eben die Schufa als Merkmal zur Beurteilung der Bonität wegfällt. Der Kreditgeber geht also durchaus ein etwas höheres Risiko ein, was er sich durch einen höheren Zinssatz bezahlen lässt. Sicherheiten müssen bei einem Kredit ohne Schufa in der Regel nicht gestellt werden,es sei denn, es wird ein besonders hoher Kreditbetrag gewünscht und der Kreditgeber möchte aus diesem Grund mindestens eine Kreditsicherheit haben.

Positive Kreditentscheidung nicht besonders häufig

Was Sie bisher zum Kredit ohne Schufa Anfrage gelesen haben, stellt sich zunächst einmal relativ positiv dar. In der Praxis sieht es allerdings häufig etwas anders aus. Es wurde bereits mehrfach in diversen Medien darüber berichtet, beispielsweise aufgrund einer Untersuchung von Finanztest und Kreditvergleich24.com, dass die Quote der negativen Kreditentscheidungen bei einem Kredit ohne Schufa relativ hoch ist. Anders ausgedrückt: viele Kreditsuchende, die ein solches Darlehen haben möchten, erhalten aufgrund eines abgelehnten Antrages nicht die Möglichkeit, von dieser Finanzierungsvarianten zu profitieren.

Zwar lässt sich dies keineswegs verallgemeinern, aber tendenziell werden Kredit ohne Schufa sicherlich bei Weitem nicht so häufig vergeben, wie es bei gewöhnlichen Ratenkrediten von der Quote her der Fall ist. Dazu tragen sicherlich auch einige Angebote bei, die leider als unseriös zu bezeichnen sind. Hier wird häufig eine Notsituation der Kreditsuchenden ausgenutzt. Wer nämlich einen Kredit ohne Schufa beantragt, benötigt oft zum einen relativ schnell Kapital und hat eben zum anderen aufgrund eines negativen Eintrages in der Schufa schlechte Karten, einen regulären Kredit zu erhalten.

Aufgrund dieser beschriebenen Fakten kann der Kredit ohne Schufa-Anfrage oftmals nicht die Hoffnungen der Kreditsuchenden erfüllen, nämlich die einzig praktikable Finanzierungslösung zu sein, wenn ein negatives Merkmal in der Schufa gespeichert ist.

Wie erkenne ich nicht seriöse Angebote?

Wie im vorherigen Abschnitt bereits erwähnt, sind keineswegs alle Angebote in der Sparte Kredit ohne Schuf-Auskunft seriös. Daher stellt sich neben dem reinen Konditionenvergleich, den Sie auf jeden Fall durchführen sollten, zusätzlich die Frage, wie man diesen unseriösen Angeboten am besten auf die Schliche kommt. Tatsächlich gibt es einige Merkmale, an dem Sie zwar nicht mit absoluter Sicherheit, jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit festmachen können, dass das Angebot vermutlich nicht seriös sein kann. Dazu zählen beispielsweise die folgenden Anhaltspunkte:

  • Vermittlungsgebühr musst sofort (vorab) gezahlt werden
  • Kreditvermittler hat kein vernünftiges Impressum (Kontakt)
  • Zinssatz höher als 20 %
  • Zinsen werden pro Monat angegeben, beispielsweise 2,5 % p.m.
  • Weitere Verträge sollen abgeschlossen werden, beispielsweise Lebensversicherung

All diese Fakten machen es sehr wahrscheinlich, dass es sich bei dem entsprechenden Kredit ohne Schufa um ein nicht seriöses Angebot eines Kreditvermittlers handelt.

Welche Darlehen als mögliche Alternative zum Kredit ohne Schufa scheiden aus?

Natürlich versuchen die meisten Kreditsuchenden, die einen negativen Eintrag in der Schufa haben, zunächst einmal, bei ihrer Hausbank ein Darlehen zu erhalten. Es gibt jedoch im Grunde keinen Kredit, den deutschen Banken vergeben, wenn sich ein negatives Merkmal in der Schufa befindet. Dies betrifft leider oftmals sogar relativ harmlose Mahnbescheide, die vielleicht nur deshalb ausgestellt wurden, weil Sie einen Strafzettel wegen falschem parken nicht bezahlen wollten. Dies wiederum hat natürlich mit Ihrer eigentlichen finanziellen Bonität überhaupt nicht zu tun, nur machen sich die wenigsten Banken die Mühe, den Hintergrund des Eintrages näher zu erfragen. Aus diesem Grund sind es insbesondere die folgenden Kreditarten, die als Alternative zum Kredit ohne Schufa ausscheiden, weil sie eben von Banken bei einem negativen Schufa-Merkmal nicht zur Verfügung gestellt werden:

  • Dispositionskredit
  • Ratenkredit
  • Abrufkredit
  • Rahmenkredit

Selbst ein Limit auf dem Kreditkartenkonto wird in der Regel vom Kartenemittenten bzw. der ausstellenden Bank nicht genehmigt, wenn die Schufa negativ ist. Darum stellt sich nun die Frage, ob der Kredit ohne Schufa tatsächlich die einzige Finanzierungslösung ist, wenn sich ein negatives Merkmal in der Schufa befindet.

Gibt es eine Alternative zum Kredit ohne Schufa?

Banken scheinen tatsächlich als Kreditgeber nicht infrage zu kommen, wenn ein negativer Schufa-Eintrag besteht, mit Ausnahme natürlich der Kreditinstitute aus dem Ausland, die ganz gezielt und bewusst Kredite ohne Schufa-Auskunft vergeben. Daher müssen Sie sich anderweitig umsehen, wenn es darum geht, Alternativen zum Schweizer Kredit zu finden. Im Wesentlichen kommen hier zwei alternative Finanzierungsformen infrage, die durchaus praktikabel sind:

  • Kredit von privat
  • Verwandtendarlehen

Der Kredit von privat ist ein Darlehen, welches über spezielle Plattformen vergeben wird. Oftmals fällt in dem Zusammenhang auch der Begriff peer-to-peer Kredite. Auf der einen Seite melden sich Privatpersonen auf der Plattform an, die mit dem Verleih Ihres Geldes eine Rendite erwirtschaften möchten. Auf der anderen Seite können sich dort eben auch Kreditsuchende registrieren, die Kapitalbedarf haben. Zwar holen die meisten dieser Plattformen ebenfalls eine Schufa-Auskunft von den Kreditsuchenden ein, aber ein negatives Merkmal ist nicht automatisch ein Knock-out Kriterium. Letztendlich entscheidet nämlich nur der jeweilige Kapitalgeber, ob er trotz eines negativen Eintrages bereitet zu ist, sein Geld zu verleihen. Zu diesem Zweck ordnen die Portale die jeweiligen Kreditsuchenden meistens einer bestimmten Bonitätsklasse zu.

Eine zweite Alternative kann das sogenannte Verwandtendarlehen sein. Damit ist schlichtweg gemeint, dass Sie sich in Form eines Privatkredites von einem nahen Familienangehörigen oder einem guten Freund Geld leihen. Dies ist im Grunde der einfachste Weg, denn dann gelten keine offiziellen Formvorschriften und zudem ist es natürlich in keiner Weise notwendig, dass die Schufa zu Bonitätsbeurteilung herangezogen wird. Allerdings ist es vielen Kreditsuchenden in der Praxis sehr unangenehm, ein Familienmitglied oder näheren Verwandten nach einem Kredit zu fragen. Trotzdem sollte diese Lösung nicht ganz außer Acht gelassen werden, wenn ein negativer Schufa-Eintrag besteht und vielleicht kein passender Kredit ohne Schufa-Anfrage gefunden wird.