apple

Nach einer Panne musste Apple ein Notfall-Update liefern

Ein großer Konzern wie Apple kann auf Fehler und Pannen gerne verzichten, doch auch sie bleiben nicht verschont. Konkret geht es um iOS 12.3, die Version hat unter anderem eine Lücke geschlossen, die seit Jahren wieder Jailbreaking ermöglichte. Mit der Veröffentlichung von iOS 12.4 kam die Panne, die Sicherheitslücke wurde unbeabsichtigt wieder geöffnet. Man konnte beziehungsweise kann bis zu dieser Version also wieder einen Jailbreak nutzen.

Mit iOS 12.4.1 kam das Notfall-Update, das den Zugang wieder sperrt. Offiziell werden noch weitere Schwachstellen ausgemerzt und es heißt: „Bietet wichtige Sicherheits- und Stabilitätsupdates“. Auch der Zusatz „wird allen Nutzern empfohlen“ ist vorhanden, was indirekt ein wenig Druck auf die Nutzer ausübt. Verständlich, denn schließlich sollen so viele iOS-Nutzer wie möglich die Aktualisierung aufspielen.